Mittwoch, 10. Februar 2016

Fastenzeit

Heute ist es wiedereinmal so weit. Die Zeit der Völlerei ist vorbei und die 40-tägige Fastenzeit beginnt heute. Im Mai des vergangenen Jahres begann ich Schritt für Schritt meine Ernährung zu überdenken und umzustellen. Gleichzeitig begann ich - Ausdauertraining kam und kommt ja aufgrund meines defekten bzw jetzt reparierten Knies - nicht in Frage, mit leichtem Kraftraining. Es begann mir richtig Spaß zu machen und ich verlor bis Anfang November 12 kg und baute gleichzeitig Muskelmasse auf. Andere nehmen diese 12 kg wahrscheinlich viel schneller ab, aber na ja, wichtig ist nicht, wie schnell man abnimmt, sondern DASS man abnimmt. 
Über Weihnachten und bis jetzt kam ein wenig Schlendrian in meine Lebensweise und ich verfiel teilweise in meine alten Ernährungsgewohnheiten.....ich konnte die Finger nicht vom Süßkram lassen. Sogesehen kommt mir die Fastenzeit jetzt gerade richtig, um wieder neu durchzustarten
Meine persönliche Fastenchallange (klingt ja gleich viel moderner) sieht nun so aus:
Ich verzichte die nächsten 40 TAGE lang auf: 
Süßigkeiten (ausgenommen Hustenbonbons),
Knabbergebäck
 frittierte Lebensmittel, 
Alkohol,  
Kohlenhydrate am Abend (lediglich eine Handvoll ungesalzener Nüsse sind erlaubt).
Gleichzeitig möchte ich mehr Wasser trinken, vermehrt frisches Gemüse und ein Stück Obst pro Tag essen und insgesamt auf eine natürliche ursprüngliche Nahrung achten.
… 4 Liter Wasser / ungesüßten Tee pro Tag
… nur natürliche Lebensmittel (also nichts was in einer Packung kommt)
… eine Mahlzeit durch einen Proteinshake oder grünen Smoothie ersetzen
… zu jeder Mahlzeit Obst und/oder Gemüse dazu essen
Mal sehen. wie es mir dabei geht - auf jeden Fall will ich die 40 Tage durchhalten - einen Cheatday pro Woche ausgenommen.
Wie steht ihr zur Fastenzeit?
In diesem Sinne, alles Liebe, eure Susi

Kommentare:

  1. Alle Achtung, liebe Susi. Ich habe höchsten Respekt. Vor deiner bisherigen Leistung (und es ist echt schnurzpieps, wie schnell man abnimmt - Hauptsache dass und: dass man das Gewicht später auch hält, sagt mein Papa immer). Was du dir für die Fastenzeit vorgenommen hast - puh! Würde ich nicht schaffen, aber dir traue ich das echt zu. Bin gespannt auf deine Berichte.

    Bewundernde Grüße
    Kirstin

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für deine aufmunternden Worte, liebe Kirstin! Diese Maßnahmen sind notwenig geworden, denn die Waage zeigt + 3 kg und das nur, weil ich alles schlendern lassen habe. Ich muss an meine Knieprothese denken und immer wenn ich was naschen möchte "macht mich das auf Dauer glücklich?" (Zitat aus "Einfach glücklich sein" von Pierre Frankh) Tag 1 verläuft bislang gut ;-)

    AntwortenLöschen